PCFreak Logo (c) Der PCFreak

Archive for Dezember, 2006

Installationsprobleme mit USB 2.0 Scanner Medion MD 90070 1

Bei der Installation dieses Scanners hatte ich bei einem Bekannten ein Problem. Ursächlich verantwortlich war ein fehlennder Registry Key, der beim Anstecken des Scanners (Software muss vorher installiert werden) während der Hardware-Erkennung folgenden Fehler lieferte:

DE „Der erforderliche Abschnitt konnte in der INF nicht gefunden werden“
EN „The Required Section Was Not Found in the INF“

Wie ich, nachdem ich das Problem gelöst hatte herausgefunden habe, kann dieses Problem auch bei anderen Herstellern und mitunter auch mit Druckern auftreten. Hinterher ist man immer schlauer und ich fand auch eine ordentliche Beschreibung auf den Supportseiten von HP:

Hier eine Kurzbeschreibung meiner Lösung (deckt sich mit der HP-Lösung für Bildbearbeitungsgeräte).

  1. Überprüfen ob folgender Registry Key fehlt. Wenn er fehlt, einfach mit REGEDIT anlegen.
    HKEY_LOCAL_MACHINE/System/CurrentControlSet/Control/Class/
    {6BDD1FC6-810F-11D0-BEC7-08002BE2092F}
  2. Nach dem Anlegen des Schlüssels müssen die entsprechenden Werte gesetzt werden:
    ENGLISCH
    ZEICHENFOLGE WERT
    „(Default)“ „Imaging devices“
    „Class“ „Image“
    „Icon “ „0“
    „Installer32“ „sti_ci.dll,ClassInstall“
    „Troubleshooter-0“ „hcp://help/tshoot/tsInputDev.htm“DEUTSCH
    ZEICHENFOLGE WERT
    „(Default)“ „Bildbearbeitungsgeräte“
    „Class“ „Bild“
    „Icon “ „0“
    „Installer32“ „sti_ci.dll,ClassInstall“
    „Troubleshooter-0“ „hcp://help/tshoot/tsInputDev.htm“

Nachdem die Werte in der Registry eingetragen wurden REGEDIT beenden, das Gerät nochmal abstecken und erneut anschließen. Nun sollte das Gerät einwandfrei erkannt werden und funktionieren.

Bei obigem Scannermodell tritt außerdem noch das Problem auf, daß nur Mitglieder der Gruppe „Administratoren“ die Scannersoftware benutzen können. Dieses Problem kann man lösen, indem man im Installationsordner der Scansoftware der Gruppe „Benutzer“ das Recht zum Ändern von Dateien gibt.

Wie gesagt, mich hat es einige Zeit und Nerven gekostet, das Problem zu beseitigen. Hätte ich gleich das Dokument von der HP-Homepage gehabt, wäre es schneller gegangen, aber gerade deswegen blogge ich das hier, da dieser Scanner vielleicht noch bei vielen anderen Leuten unterm Weihnachtsbaum gelegen hat.

Kostenloses Desktop Sharing mit yugma (java) 1

Mit der java-Webapplikation yugma kann man sehr einfach und plattformübergreifend seinen Desktop sharen, um z.B. jemandem etwas zu zeigen. Mit der kostenlosen Version kann man schon sehr viel machen, es gibt natürlich auch Premium-Kaufdienste. Erforderlich ist jeweils nur die Java Runtime.

Mehr darüber unter http://www.yugma.com

Windows Ordner komplett unsichtbar auf Desktop 1

Invisible IconMit folgendem Trick kann man einen im GUI unsichtbaren Ordner erstellen (z.B. auf dem Desktop)

Neuen Ordner anlegen und als Ordnername
Alt+(Numpad + 0160) wählen.

Es wird ein Ordner angelegt, welcher als Name ein unsichtbares Zeichen enthält. Somit wäre schon mal der Name des Ordners „unsichtbar“.

Weiterhin benötigen wir jetzt noch ein unsichtbares Icon, welches wir über

Properties –> Customize –> Change Icon

In der 13. Spalte der Icon Liste der „shell32.dll“ befinden sich 3 leere Icons. Wir wählen eines dieser „leeren“ Icons aus und bestätigen alle Dialoge.

Voila, der Ordner ist unsichtbar auf dem Desktop und kann nur geöffnet werden, wenn man dessen Klick-Position auf dem Desktop kennt.